Neue Oeffnungszeiten


Beratung
Zu den Themen HIV/AIDS, Hepatitis, STD (sexuell übertragbare Krankheiten), Sexualität, Coming Out und damit zusammenhängenden Fragen stehen BeraterInnen und ein Arzt persönlich und telefonisch zur Verfügung. Darüber hinaus besteht für Betroffene, PartnerInnen und Angehörige die Möglichkeit zu psychologischen und psychotherapeutischen Einzel- und Gruppengesprächen.

Dr. Fritz Aull, Mag. Nora Kropf

trennlinie

Betreuung und psychosoziale Beratung
Wir geben Betroffenen Hilfestellung und Unterstützung bei sozialen, rechtlichen und finanziellen Problemen, bei der Wohnungssuche und bei der Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber Ämtern, Behörden, etc.
Bei Bedarf besuchen wir Betroffene zu Hause, im Kranken- und Gefangenenhaus. Beschäftigungsprojekt und Freizeitprogramm ermöglichen Kontakte zwischen Betroffenen.

DSA Andreas Madersbacher, Mag.a Erika Dekitsch,
DSA Dr. Lydia Domoradzki

trennlinie

Was tun, wenn es passiert ist?
PEP (Postexpositionsprophylaxe, Nach-Risiko-Vorsorge)
Zeitnah eingesetzte medikamentöse Behandlung nach einem
Ansteckungsrisiko mit HIV, um eine Infektion zu verhindern.
Nähere Informationen zu PEP


AIDS-Hilfe Tirol
Kaiser-Josef-Straße 13, 6020 Innsbruck
T: (0512) 56 36 21, F: (0512) 56 36 21-9
tirol@aidshilfen.at

Öffnungszeiten
Mo 10 - 14 + 17 - 18.30, Di + Mi 10 - 15, Do 10 - 17 Uhr

Persönliche und telefonische Beratung
Mo 12 - 14 + 17 - 18.30, Di 12 - 15, Do 14.30 - 17 Uhr

Testung
Mo 17 - 18.30, Di 13.30 - 15 Uhr

Unsere Angebote sind anonym und kostenlos!


© AIDS-Hilfe Tirol Impressum